Startseite
Artikel/Berichte
Lexikon
Autoren
Wir über uns
Kung-Fu Kino
WebMag Cover
Termine
Links
Impressum
Kontakt

Asiens

Kung-Fu Metropolen



Nach oben

Malaysia/Kuala Lumpur
Hier findet Ihr die bunteste Mischung aller asiatischen Städte. Ein touch
englisches Empire, Moscheen, Chinatown, Little India und Wolkenkratzer.
Und das Wort teuer scheint in Malaysien nicht zu existieren. Nirgendwo in
Asien sind z.B. Luxusherbergen so günstig. In Bezug auf Kung-Fu kann
Malaysien mit einer riesigen Anzahl von Schulen aufwarten, die fast jeden
erdenklichen Stil praktizieren.

Einreise:
Bei der Einreise ist ein Reisepass mit einer Restgültigkeit von mindestens sechs
Monaten vorzulegen. Deutsche Staatsangehörige benötigen für Besuchs-
oder Geschäftsreisen bis zu 90 Tagen Aufenthalt kein Visum.

Wetter/Temperaturen:
Mit nicht einmal 200 Kilometer Entfernung zum Äquator bleibt Malaysia rund
um das Jahr gleich bleibend heiß. Durchschnittlich 28° und 80 % Luftfeuchtigkeit
erwarten den Reisenden, etwas Abwechslung bringt allerdings der Monsun von
November bis Januar an der Ostküste der malaiischen Halbinsel, an der Westküste macht sich der Monsun kaum bemerkbar. Reisen sind während der Regenzeit trotzdem möglich.

Gesundheit:
Fälle von Dengue-Fieber treten landesweit auf, guter Mückenschutz ist daher
ratsam. Dank des hohen Lebensstandards sind die meisten anderen
Tropenkrankheiten in Malaysia selten. Bei Reisen in abgelegene Gebiete oder
nach Ost-Malaysia (vor allem Sabah) lohnt es sich, beim Tropeninstitut aktuelle
Informationen zur Malaria-Prophylaxe einzuholen. Nicht abgekochtes
Leitungswasser sollte man nicht trinken.

Sicherheit:
Keine Sicherheitsrisiken.

Geld/Währung:
Traveller Schecks und Kreditkarten kann man fast in allen großen Banken
und Hotels benutzen. Die einheimische Währung ist Ringgit. Einfache Snacks
gibt es an den zahlreichen Garküchen schon ab 1,- Euro.

Adressen:
Federation of Chin Woo Athletic Association Malaysia
Chin Woo Stadium
Jalan Hang Jebat
50150 Kuala Lumpur, Selangor
Malaysia

Links:
www.chinwoo.org.my
www.tourism.gov.my
____________________________________________________________

Singapur
Singapur ist nicht nur unglaublich sauber, sondern lockt mit
tropischen Temperaturen rund ums Jahr. Man kann diese Stadt als
die sicherste der Welt betrachten. Egal ob Ihr Euch in Chinatown,
Arab Street oder Little India bewegt, hier dürft Ihr gefahrlos an
jedem Straßenstand schlemmen. Die Lieblingsbeschäftigung der
Singapurianer ist neben dem Essen das Shoping. Hier findet Ihr
alles was das Herz begehrt. In den riesigen Einkaufstempel entlang
der Orchard-Street macht das einkaufen besonders viel Spaß.
Wer Kung-Fu, Taiji oder Löwentanz lernen möchte ist hier ebenfalls
gut aufgehoben. Die Stadt bietet eine riesige Auswahl an Schulen.

Einreise:
Bei der Einreise ist ein Reisepass mit einer Restgültigkeit von mindestens
sechs Monaten vorzulegen. Deutsche Staatsangehörige erhalten bei der
Einreise ein Visum mit bis zu 3 Monaten Gültigkeit.

Wetter/Temperaturen:
Man Schwitzt immer. Absolut subtropisches Klima mit 80% Luftfeuchtigkeit.
Die beste Reisezeit ist von Februar bis April mit angenehmen Temperaturen
zwischen 20° und 30° C und von Oktober bis Dezember mit ungefähr den
gleichen Temperaturen.

Gesundheit:
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen sind Tetanus, Diphtherie,
Polio Myelitis und Hepatitis A. Nicht abgekochtes Leitungswasser sollte man
nicht trinken.

Sicherheit:
Keine Sicherheitsrisiken.

Geld/Währung:
Traveller Schecks und Kreditkarten kann man fast in allen großen Banken und
Hotels benutzen. Die einheimische Währung ist der Singapur-Dollar. Dieser
steht zu einem festen Verhältnis zum US-Dollar und schwankt entsprechend
zum Euro. Einfache Snacks gibt es an den zahlreichen Garküchen schon
ab 1,- Euro.

Adressen:
The Singapore Chinwoo Athletic Association
NO: 90, Neil Road
Singapore 088850

Singapore National Wushu Federation
50 Serangoon Ave 2
#04-01 Braddell Heights Community Club
Singapore 556129

Links:
www.visitsingapore.com
____________________________________________________________

Hongkong
Die Kung-Fu Metropole Asiens. Kaum eine andere Stadt verbindet
chinesische Tradition und westliche Moderne eindrucksvoller als
die Metropole im Herzen Asiens. Eine atemberaubende Skyline und
faszinierende Einblicke in die chinesische Kultur versetzen
jeden Besucher in Staunen. Das sagenhafte Shoppingangebot
und die kulinarischen Leckereien sind einzigartig. Ein muss für fast
jeden Besucher ist der Peak, der ein unvergessliches Panorama über
diese Metropole bietet. Weitere Höhepunkte sind unter anderem der
Vogelmarkt, Temple Street Night Market und der Stanley Market.
Der Kung-Fu Interessierte findet in Kowloon eine enorme Anzahl
von Schulen. Obwohl viele renommierte Meister Hongkong verlassen
haben, kann man immer noch hochkarätige Meister verschiedener
Kampfkünste auffinden. Jedoch sollte man nicht immer die Brieftasche
zücken wenn man etwas Lernen will. Bei manchen der Lehrer bezweckt
man dann genau das Gegenteil. Sie winken ab und zeigen einem nichts
oder sie zeigen nur "Schrott"! Also erstmal ganz vorsichtig rantasten.
Eine gute Anlaufstelle ist sicherlich der wöchentliche Kung-Fu Event
im Kowloon Park. Dort treten meistens an Sonntagen verschiedene
Kung-Fu Schulen auf und zeigen Auszüge aus ihren Programmen.

Einreise:
Bei der Einreise ist ein Reisepass mit einer Restgültigkeit von mindestens sechs
Monaten vorzulegen. Deutsche Staatsangehörige erhalten bei der Einreise ein
Visum mit bis zu 3 Mon. Gültigkeit.

Wetter/Temperaturen:
Es herrscht subtropisches Klima. Die beste Reisezeit ist von März bis Mai mit
angenehmen Temperaturen zwischen 20° und 30° C und von Oktober bis
Dezember mit ungefähr den gleichen Temperaturen.

Gesundheit:
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen sind Tetanus, Diphtherie,
Polio Myelitis und Hepatitis A. Nicht abgekochtes Leitungswasser sollte man
nicht trinken.

Sicherheit:
Keine Sicherheitsrisiken.

Geld/Währung:
Traveller Schecks und Kreditkarten kann man fast in allen großen Banken und
Hotels benutzen. Die einheimische Währung ist der Hongkong-Dollar. Dieser
steht zu einem festen Verhältnis zum US-Dollar und schwankt entsprechend
zum Euro. Einfache Snacks gibt es in den zahlreichen Restaurants schon
ab 2,- Euro.

Adressen:
The Hongkong Chin Woo Athletic Association
Flat B-C, 13th Floor, Wah Fung Building,
300 Nathan Road, Kowloon

Hongkong Wushu Union
Room 1018, Sports House, 1 Stadium Path, Causeway Bay

Links:
www.discoverhongkong.com



Nach oben

Bak Hok Kuen - Wie finde ich den richtigen Stil? Willkommen Wushu oder Kung-Fu? Zhong - Interview Gordon Liu Interview Lam Chun Fai Baak Mei Kuen - Bang Bo Kuen - Traditionen Interview Lau Kar Yung Kung-Fu Ching Li - Interview Lee Kam Wing Interview Gordon Lu Dianxue - Die Geschichte Die größe Shaolins Die Techniken Di Tang Shu - Formen Die vier Säulen Interview Wang Kiu Bewegen wie die Tiere Tui Na Wunderelixiere Zhen Jiu - Geheimbünde Chinesische Kalligrafie Wu De - Kung-Fu Show - Löwen Motivation Training in Taipeh Basistraining des Hung Gar Sanda in Deutschland Peking Oper Bai Si Lai - Shaolin Kung-Fu - Traditionelle chinesische Medizin Kräuter und Extrakte Ahnenkult in China Asiens Beobachtungen Der chinesische Löwentanz Faszination Reisebericht Chow Gar Kuen - Gun - Hau Wan - Tang Lung Cheung - Dang - Flexible Waffen Schwert und Säbel Waffen im Kung-Fu Streitäxte - Long Quan Schwerter Formentraining Stahlringe Ying Jow Pai - Anqi - Fong Tik Gik - Shuang Gou - Wu Dip Do - Miao Dao - Lee Koon Hung Lo Guang Yu 29. Dacascos Championship Lau Jaam Lam Sai Wing Luk Dim Boon Gwun - Miu Hin Hung Kuen Kampfkunst und Selbstverteidigung She Quan - Shi San Shi - Taijiquan als Kampfkunst Wing Chun Training Tai Shing Pek Kwar Moon Fu Lung Pai Kung-Fu Fut Gar Kuen Hung Fut Kuen - Kampftraining Jian - Mai Gei Wong Wing Chun Chinesische Lanzen Shaolin Quan Kung-Fu Kung-Fu Training - Theorie des Kampfes - Töne und Laute Wing Chun Holzpuppe - Wing Chun Trainingsaufbau Wun Hop Kuen Do Wushu Dan System Zui Quan - Lam Ga Hung Kuen Kräfte im Taijiquan