Startseite
Artikel/Berichte
Lexikon
Autoren
Wir über uns
Kung-Fu Kino
WebMag Cover
Termine
Links
Impressum
Kontakt

Tang Lung Cheung -

Drachenspeer des Choy Lay Fut



Nach oben

Der Choy Lay Fut Drachenspeer (Tang Lung Cheung) zeichnet sich durch seine kreisförmigen, schnellen und kräftigen Techniken aus. Typisch für diese Form sind auch seine Schläge mit dem Ende des Speeres, die die Schwanzschläge des Drachen symbolisieren.

Im Kung-Fu wird der Speer als der König der Langwaffen angesehen. Die chinesischen Soldaten benutzten den Speer hauptsächlich als Stichwaffe. Bei dieser Waffe verwendet man die scharfe Spitze zum Angriff und aufgrund der Länge wird dem Ausführenden im Kampf ein Distanzvorteil zum Gegner ermöglicht. Unter der Speerspitze befindet sich ein roter Ring aus Pferdehaar, der in der Vergangenheit dazu bestimmt war, das Blut des Gegners zurückzuhalten. Damit wurde verhindert, dass das Blut den Speer herunterlief und der Speer dadurch nicht mehr gehalten werden konnte.

Die nördlichen Kung-Fu Stile und das Choy Lay Fut Kung-Fu, das eine Kombination aus nördlichem und südlichem Kung-Fu ist, halten den Speer auf der rechten Seite. Damit ist gemeint, dass die linke Hand den Speer vorne hinter der Speerspitze und die rechte Hand das Ende des Speers fasst, festhält und damit gleichzeitig lenkt. Typisch für den Speer sind die peitschenartigen Techniken (wie z. B. Kam und Taan), um die Waffe des Gegners aus der Hand zu schlagen oder sie zur Seite zu dirigieren, um dann mit der Spitze des Speeres anzugreifen.

Der Speer wird auch dazu benutzt, ihm mit dem dickeren Ende wie einen Stock zu handhaben und zu schlagen.

© Michael Punschke
Fongs Kung-Fu Schule / VFCK



Nach oben

Bak Hok Kuen - Wie finde ich den richtigen Stil? Willkommen Wushu oder Kung-Fu? Zhong - Interview Gordon Liu Interview Lam Chun Fai Baak Mei Kuen - Bang Bo Kuen - Traditionen Interview Lau Kar Yung Kung-Fu Ching Li - Interview Lee Kam Wing Interview Gordon Lu Dianxue - Die Geschichte Die größe Shaolins Die Techniken Di Tang Shu - Formen Die vier Säulen Interview Wang Kiu Bewegen wie die Tiere Tui Na Wunderelixiere Zhen Jiu - Geheimbünde Chinesische Kalligrafie Wu De - Kung-Fu Show - Löwen Motivation Training in Taipeh Basistraining des Hung Gar Sanda in Deutschland Peking Oper Bai Si Lai - Shaolin Kung-Fu - Traditionelle chinesische Medizin Kräuter und Extrakte Ahnenkult in China Asiens Beobachtungen Der chinesische Löwentanz Faszination Reisebericht Chow Gar Kuen - Gun - Hau Wan - Tang Lung Cheung - Dang - Flexible Waffen Schwert und Säbel Waffen im Kung-Fu Streitäxte - Long Quan Schwerter Formentraining Stahlringe Ying Jow Pai - Anqi - Fong Tik Gik - Shuang Gou - Wu Dip Do - Miao Dao - Lee Koon Hung Lo Guang Yu 29. Dacascos Championship Lau Jaam Lam Sai Wing Luk Dim Boon Gwun - Miu Hin Hung Kuen Kampfkunst und Selbstverteidigung She Quan - Shi San Shi - Taijiquan als Kampfkunst Wing Chun Training Tai Shing Pek Kwar Moon Fu Lung Pai Kung-Fu Fut Gar Kuen Hung Fut Kuen - Kampftraining Jian - Mai Gei Wong Wing Chun Chinesische Lanzen Shaolin Quan Kung-Fu Kung-Fu Training - Theorie des Kampfes - Töne und Laute Wing Chun Holzpuppe - Wing Chun Trainingsaufbau Wun Hop Kuen Do Wushu Dan System Zui Quan - Lam Ga Hung Kuen Kräfte im Taijiquan